Aktuelles

09.09.2014

Eröffnung des dritten Kinderheimes - Neues Gebäude für die älteren Jungen

#

Ende Juli diesen Jahres bezogen wir ein weiteres Gebäude und eröffneten somit unser drittes Kinderheim. Wegen der strengen gesetzlichen Auflagen der indischen Wohlfahrtsbehörden, die nicht nur eine Trennung zwischen älteren Mädchen und Jungen, sondern auch eine Aufteilung zwischen Jungen über und unter fünfzehn Jahren verlangen, suchten wir bereits seit Längerem nach einem geeigneten Gebäude.

Keine leichte Aufgabe in Benares, denn das neue Gebäude musste nicht nur in logistisch günstiger Nähe zu den bestehenden Heimen liegen und genügend Räumlichkeiten für 22 Kinder bieten, sondern auch unseren Ansprüchen an die Sicherheit genügen. Eine der größten Schwierigkeiten war es jedoch, einen aufgeschlossenen Vermieter zu finden, der bereit war, sein Eigentum als Heim für ehemalige Straßenkinder bzw. Abkömmlinge von Leprakranken, also ‚Unberührbare’ zu vermieten. Nicht nur einmal erlebte unser Heimleiter Dr. Rajesh Rai, dass trotz fester mündlicher Vereinbarung ein Besitzer es sich spontan anders überlegte.


Doch schließlich fanden wir ein großes Haus, das keine fünf Minuten zu Fuß entfernt liegt und ideal für unsere Anforderungen ist: Sieben geräumige Zimmer, eine separate Küche und ein kleiner Raum für einen 24-Stunden-Betreuer. Nachdem der Vertrag unterzeichnet war und alle Kinder das neue Objekt besichtigten, war die Freude bei den Jungen riesengroß. „So sehr ich meine kleinen Brüder liebe, bin ich auch froh, dass wir Großen jetzt ungestört unter uns sein können“, atmete Suraj Singh (18) auf. „Das neue Gebäude bietet genügend Platz, damit wir in Ruhe lernen können,“ freute sich Kamlesh (15).



Ende Juli waren die Renovierungs- und Malerarbeiten abgeschlossen. Alle Kinder, die Jungen wie die Mädchen, beteiligten sich mit viel Fleiß und Hingabe beim Umzug, Einzug und Dekorieren der Zimmer und feierten den Einzug mit einer Einweihungsparty gebührend, fröhlich und laut.


Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Projekte in Indien, bspw. durch eine Projektpatenschaft unterstützen möchten. Informationen dazu finden Sie HIER auf unserer Homepage!