AUßERSCHULISCHE LEISTUNGEN WILLKOMMEN

Besonders für Schulen ergibt sich die Möglichkeit zur aktiven Mithilfe und zum Kontakt zwischen den Kulturen. Die Schüler erfahren durch interessante Vorträge mit Hilfe von Film- und Bildmaterial von den Lebensumständen der nepalesischen und indischen Kinder, die sich freuen, eine Möglichkeit zur Schulausbildung erhalten zu haben. Die hiesigen Kinder können sich durch den Vortrag ein Bild machen, wie es ist, ohne fließendes Wasser und Strom zu leben und chancenlos in die Welt hineingeboren zu werden. Sie können mitverfolgen, wie die nepalesischen und indischen Kinder ihre Chance wahrnehmen und mittlerweile freudig in ein perspektivenreiches Leben hineinwachsen oder wie wir den Menschen in der abgeschiedenen Bergregion des Himalayas in Nepal durch Hilfe zur Selbsthilfe zu einer neuen Lebensperspektive verhelfen. Die Schülerschaft kann in vieler Weise aktiv mithelfen: Klassenverbände können eine Patenschaft übernehmen oder sie gründen eine AG, die das Projekt/ die Projekte fördert und bei Schulfeiern, Weihnachtsfesten etc. vorstellt. Gerne können die Schüler auch in direkten Kontakt mit unseren Kindern in Benares treten.

Unser Projekt wird bereits von folgenden Schulen unterstützt: Kaiserin-Friedrich-Gymnasium, Bad Homburg, Maria-Ward-Schule, Bad Homburg, Gesamtschule am Gluckensteinschule, Bad Homburg und Philipp-Reis-Schule, Friedrichsdorf sowie der Anna-Schmidt-Schule. Stella Deetjen hält in regelmäßigen Abständen Vorträge in diesen Schulen. Ebenfalls freuen wir uns, wenn Lehrer ihren Schülern Nepal und Indien und die Situation vor Ort näher bringen möchten und in diesem Sinne auch über Back to Life und unsere Projekte berichten. Zu allen Projekten existieren ferner Filme oder Dokumentationen, die z.T. im Fernsehen ausgestrahlt wurden und die den Schülern gezeigt werden könnten. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte unser Büro.

Das könnte Sie auch interessieren: