6x ZWILLINGE

Zwillingsgeburten sind immer etwas Besonderes. Für die Hebammen bedeutet das, eine engmaschige Geburtsvorsorge zu leisten, um etwaige Komplikationen früh genug zu erkennen und die Frauen durch eine sichere Geburt zu begleiten. Es war ein Schock für die 35-jährige Dudsila, als die Hebamme unseres Geburtshauses in Seri ihr mitteilte, dass sie Zwillinge erwarte. „Ich geriet in Panik! 5 Kinder habe ich bereits im Kuhstall auf die Welt bringen müssen. Wie ich eine Zwillingsgeburt überleben sollte, konnte ich mir nicht vorstellen. Aber die Hebammen haben mich bestens unterstützt – von den regelmäßigen Kontrollterminen bis zur Geburt war ich geborgen und sicher. Ich bin unendlich dankbar, dass ich das nicht alleine durchstehen musste.“

1 TARA & SITARA („STERN UND MORGENSTERN“)

* 30. JUNI 2017 IM GEBURTSHAUS GAMTHA | Die Eltern leben von der Landwirtschaft, sie haben 3 weitere Töchter und 2 Söhne. Chaiti Rawal möchte keine weiteren Kinder mehr.

2 BIPANA & BISWAS („WIRKLICHKEIT UND VERTRAUEN“)

* 8. OKTOBER 2017 IM GEBURTSHAUS SERI | Im Oktober 2019 erkrankte der kleine Biswas schwer und starb kurz nach seinem 2. Geburtstag. Die Eltern betreiben Landwirtschaft. Vor den Zwillingen hat Lal Jira bereits zwei Kinder, einen Jungen und ein Mädchen, im Kuhstall zur Welt gebracht.

3 JIWAN & JITENDRA („LEBEN UND KÖNIG DES SIEGES“)

* 13. JANUAR 2018 IM GEBURTSHAUS SERI | Die beiden gesunden Jungen wogen 2.100 und 2.300 Gramm. Insgesamt zieht die Familie nun sieben Kinder groß. Die armen Dalits leben von der Landwirtschaft. Dudsila und ihr Mann haben sich über Empfängnisverhütung aufklären lassen.

4 SHISHIR & SANGIT („WINTER UND MUSIK“)

* 23. AUGUST 2018 IM GEBURTSHAUS SERI | Die beiden gesunden Jungen wogen bei ihrer Geburt um die 2.000 Gramm und entwickelten sich prächtig. Die Eltern sind Bergbauern und haben mit den aufgeweckten Kleinkindern alle Hände voll zu tun.

5 BIKRAM & BISHAL („TAPFERKEIT UND LORD OF GODS“)

* 12. MÄRZ 2020 IM KRANKENHAUS VON GAMGADHI | Eine Woche vor der Geburt stellte unsere Hebamme Nirmala Komplikationen fest und sandte die werdende Mutter ins einzige Krankenhaus der Bergregion, einen 14-stündigen Fußmarsch entfernt. Dort könnte im Notfall ein Kaiserschnitt durchgeführt werden. Das war die richtige Entscheidung, denn die Geburt verlief komplikationsreich. Sharmila und die Säuglinge (einer wog 2.500, der andere 1.600 Gramm) verblieben noch für zwei Tage im Krankenhaus, die Nachsorge übernahm dann wieder das Geburtshaus in Gamtha. 27

6 AAKASH &AASHISH („HIMMEL UND SEGEN“)

* AM 22. OKTOBER 2020 IM GEBURTSHAUS KALAI | Die beiden Jungen wogen 1800 und 2000 gr. Dhan Devi Jaisi ist bereits Mutter von 2 Mädchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt
© Back to Life e.V.
Alle Rechte vorbehalten
Spendenkonten
  • Kontoinhaber: Back to Life e.V
  • IBAN: DE94 5008 0000 0729 9990 02
  • BIC: DRESDEFFXXX
  • Bank: Commerzbank AG
  • Kontoinhaber: Back to Life e.V
  • IBAN: DE96 4306 0967 1012 0030 00
  • BIC: GENODEM1GLS
  • Bank: GLS Bank
Magazin
Melden Sie sich für unser kostenfreies Magazin an: