LEPRA TÖTET –
 WEIL KEINE AUFKLÄRUNG STATTFINDET.

Lepra ist eine chronische, bakterielle Infektionskrankheit. Die Ansteckung erfolgt durch Tröpfcheninfektion. Als Voraussetzung der Übertragung gelten der langfristige, enge Haut-zu-Haut-Kontakt zu einem unbehandelten Kranken und mangelhafte Hygiene, besonders an überbevölkerten Orten. Die Ansteckungsgefahr ist geringer als bisher angenommen, sie hängt von dem Immunsystem des Einzelnen ab. Leider besteht besondere Empfänglichkeit im Kindesalter. Lepra betrifft vor allem Menschen, die mit Mangelerscheinungen aufgewachsen sind. 80% der Weltbevölkerung ist immun gegen Lepra. Die Inkubationszeit kann sich zwischen 3 Monaten bis zu 40 Jahren spannen, meistens beträgt sie um die 10 Jahre. Erste Symptome sind depigmierte, unsensible Flecken auf der Haut.

Das Krankheitsbild Lepra führt zur Lähmung des peripheren Nervensystems und zerstört damit Sensibilität, Motorik und Gewebsernährung. Die Muskeln versteifen sich, es kommt zu Deformationen an Händen und Füßen. Durch den sich ausbreitenden Verlust des Tastsinns vergrößert sich die Gefahr unbemerkter Verletzungen. Bei mangelhafter Hygiene infizieren sich die Wunden oft so stark, dass es zu tiefen Gewebszerstörungen kommt und Amputationen unvermeidbar werden. Ferner wird die Haut des Leprabetroffenen trocken und brüchig. Schleimhäute im Mund- und Rachenraum werden zerstört. Durch Knotenbildung, Hautreaktionen und Nervenstörungen kann es zu großen Entstellungen des Gesichts kommen, das sogenannte Löwengesicht (facies leonina). Oft entzünden sich die Augen und trocknen durch Lähmung des Blinzelreflexes aus. Die Leprösen erblinden und da sie auch den Tastsinn verloren haben, sind sie gewissermaßen doppelt blind. 

Lepra ist heilbar – in jedem Stadium.

Es gibt eine medikamentöse Lepratherapie MDT, die von der W.H.O. empfohlen wird. Die Therapie dauert bei täglicher Medikamenteneinnahme 1 bis 2 Jahre, für einen Patienten im Anfangsstadium um die 6 Monate. Viele Leprakranke litten bereits 10 und mehr Jahre unter ihrer Krankheit, haben Finger und Fußzehen schon verloren, doch sie wissen nicht, dass Lepra heilbar ist, niemand hat es ihnen gesagt.