EIN VORBILD FÜR SEINEN FREUNDE: DER TAPFERE SHYAM

Shyam Sunder aus dem Shailputri Slum ist 14 Jahre
 alt und sein Leben ist heute ein anderes. Es hat trotz Armut eine Zukunft bekommen. 6 Jahre zuvor war davon nichts zu spüren: Von seinen Eltern verstoßen, rannte er von Zuhause weg und es dauerte nicht sehr lange, bis er in die Klauen der Menschenhändler von Benares geriet. Er wurde befreit, doch die Schlinge der Armut hatte sich bereits um seinen Hals gezogen. Mit einem kleinen Straßenverkaufsstand konnte er sich über Wasser halten und bekam Kontakt mit unserem Kinder-Forum in Bal Manch. Dort wurde ihm klar, dass nur eine schulische Bildung sein Leben verbessern konnte. Fortan besuchte er die Slumschule und beeindruckte mit seinen Leistungen nicht nur seine Lehrerin, sondern auch 5 seiner Freunde, die ihn von da an in die Schule begleiteten. Shyams Traum ist, irgendwann zu studieren. Er hat erstmals eine Chance dazu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren: