ZEIT, ES AUSZUSPRECHEN – TRAUMA-BEWÄLTIGUNGSTRAINING IN CHITWAN FÜR 27 SCHULEN

Unsere Projektleiter entwickelten mit Hilfe von Pädagogen und Psychologen ein speziell auf Kinder zugeschnittenes Programm, das auf spielerische Weise dabei helfen sollte, Ängste zu verarbeiten sowie neues Vertrauen und Lebenslust zurückzugewinnen. Aufgrund des großen sichtbaren Erfolgs unserer Zeltschulen bat uns die Bezirksschulverwaltung in Chitwan, unser Programm vor dem Schulbeginn nach dem Beben auf alle Schulen in den Bezirken Piple und Korak auszuweiten. Deshalb organisierten wir mit Hilfe eines Experten für Trauma-Therapie ein zweitägiges Training für insgesamt 27 Schulen, von dem insgesamt fast 10.000 Schulkinder profitieren konnten. Wir trainierten aber nicht die Schüler - sondern die Lehrer. Pro Schule nahmen zwei ausgewählte Lehrer und die jeweilige Schulleitung sowie Mitglieder der Bezirksschulverwaltung teil.

Während der Trainings wurden den Lehrern wissenschaftliche Ursachen des Erdbebens sowie weitere Informationen vermittelt. Die Katastrophe wird anhand dieser beleuchtet, besprochen und analysiert. Danach zeigten wir den Lehrern, wie sie diese Informationen über Erdbeben alters- und kindgerecht ihren Schülern weitergeben können. Denn Information und Wissen wirken gegen die Angst. Die Lehrkräfte lernten während der Trainings auch, ihre Schüler zu den richtigen Verhaltensweisen anzuleiten im Falle weiterer Beben. Außerdem werden sie Übungen mit den Schülern durchführen, damit diese wissen, wohin sie sich in Sicherheit bringen können. Ms. Sabina, Lehrerin: „Das Trauma-Training ist ein riesiger Erfolg. Wenn es einmal ausgesprochen ist, vergessen die Kinder die schlimmen Erinnerungen der letzten Wochen und ihre tiefen Ängste.

Das könnte Sie auch interessieren: