GRUNDSTEIN FÜR DIE BILDUNG – WIR BAUEN DIE SCHULEN NUWAKOTS WIEDER AUF

Die Erdbeben zerstörten Häuser und forderten viele Menschenleben – die direkten Folgen kann man in Nuwakot in jedem Dorf sofort erkennen. Nicht sofort erahnen jedoch kann man die langfristigen Auswirkungen, die die Zerstörung der lokalen Schulgebäude mit sich trägt. Für eine ganze Generation der Kinder Nuwakots steht es in den Sternen, ob sie ihre Schulausbildung fortsetzen können. Das wird letztlich dramatische Folgen für die ganze Region haben, denn so sehr die Eltern große Hoffnungen in die Zukunft ihrer Kinder gelegt haben, so trostlos ist die Situation jetzt. Denn ein Kind, das ohne Bildung aufwächst, wird praktisch keinerlei Chance haben, die Spirale der Armut jemals zu durchbrechen – geschweige denn mithelfen können, eine Region wieder aufzubauen. Es sind die Kinder, die zu den Geiseln der Katastrophe geworden sind.

Back to Life richtet gerade deshalb sein Augenmerk wieder einmal auf die Jüngsten. Es muss schnellstmöglich erreicht werden, so viele Schulen wie möglich in Nuwakot wieder aufzubauen. Nur so lässt sich an eine Zukunft der Kinder wie auch an die der gesamten Region überhaupt denken. Bis 2017 planen wir aus diesem Grund bereits die Fertigstellung von insgesamt 7 Schulen, weitere sollen folgen. Natürlich achten wir beim Bau darauf, dass die Struktur der Bauten soweit wie möglich erdbebensicher ist.