Aktuelles

21.09.2018

Die fröhliche Totenfeier: das Gaijatra Festival in Nepal

#
Wenn jedes Jahr im August das „Kuhfestival“, wie Gaijatra auch genannt wird, durch die Straßen der nepalesischen Städte und Dörfer zieht, wird es laut, lustig und bunt. Der Name leitet sich aus dem Hindu-Glauben ab, denn es ist eine Kuh, die den Verstorbenen aus der Welt der Lebenden geleitet. Mit skurrilen Masken, Kostümen und aufwendigen Dekorationen ziehen die Angehörigen, die im vergangenen Jahr einen Angehörigen verloren haben, durch die Straßen. Meist entstammen sie der ethnischen Gruppe der Newar. Doch es ist bei weitem keine traurige Prozession, sondern ganz das Gegenteil: Gesang, Tanz und Comedy-Einlagen sind Grundbestandteile des „Trauermarschs“. Dabei muss nicht jede Familie, die einen Verlust zu beklagen hat, eine eigene Prozession organisieren, gewöhnlich schließen sich mehrere Familien dafür zusammen. Überall an den Dekorationen sieht man die Fotografien der Verstorbenen, derer gedacht wird und denen hiermit auch eine letzte Ehre erwiesen wird.
 
Der Tod ist Teil des Lebens, diese unumstößliche Tatsache muss den Menschen jederzeit bewusst sein und sie zu einem selbstlosen Handeln anspornen, heißt es. Die alten Traditionen, auch zu Ehren von Yamaraj, dem Gott des Todes, werden dabei aber keineswegs nur von den Älteren gepflegt, sondern auch viele begeisterte, junge Menschen sind Teil des Festivals. In Kathmandu sammeln sich schließlich alle Gaijatra-Teilnehmer auf dem großen Durbar Square, dem zentralen Marktplatz der Stadt. Gleiches geschieht in Patan und Bhakatapur. Auf dem Weg dorthin werden die Menschen von den Anwohnern der Straßen mit speziellem Essen oder kleinen Geldspenden versorgt, um die Bedeutung von Teilen, Mitgefühl und Nächstenliebe aufzuzeigen. Alles wirkt ein wenig wie ein Karnevalsumzug, jedoch mit anderem Hintergrund.
 
Auch in unseren Projektschulen in Chitwan wird Gaijatra gefeiert. Dieses Jahr wurden Rollenspielen und kleine Dramen aufgeführt, die Kinder trugen Masken und wurden geschminkt. Dabei begleiteten die Lehrer und unsere Mitarbeiter die Aktivitäten und klärten die Kinder über die Bedeutung des Festivals und der Tradition auf. Anschließend zogen sie fröhlich gemeinsam durch die Dörfer.
 
Bilder © 2018 Prakash Chandra Timilsena / Back to Life
 
 
 
# # # # # #
# # # # # #
# # #