Aktuelles

17.02.2020

Coronavirus: Aufklärung und Sensibilisierungs-Training an den Schulen in unseren Projektgebieten

#

Um die Menschen in den abgelegenen und teils schwer zugänglichen Regionen unserer Projektgebiete in Nepal über das neuartige Coronavirus zu informieren, haben wir ein Aufklärungsprogramm an unseren Projektschulen gestartet. Die Umsetzung erfolgt zunächst in unserem Projektgebiet Chitwan, anschließend in Nuwakot und Mugu. Insgesamt möchten wir 7.000 Schüler und ihre Familien erreichen.

Zuerst erhalten die Kinder einige theoretische Informationen über das Coronavirus und vorbeugende Maßnahmen gegen eine mögliche Ansteckung. Das Sensibilisierungstraining konzentriert sich hauptsächlich auf das verstärkte Händewaschen und die tägliche persönliche Hygiene. Auch wird empfohlen, die Hände von Gesicht, Nase und Mund fernzuhalten, Körper und Kleidung regelmäßig zu waschen sowie Abstand zu potenziell Erkrankten zu halten. 

Unter Anleitung üben die Kinder gemeinsam in mehreren Wiederholungen das richtige Händewaschen und erhalten zur Veranschaulichung der Hygieneroutine Bildplakate von Back to Life, die sie mit nach Hause nehmen dürfen. So können die gut informierten und bewussten Kinder das Erlernte an ihre Familien weitergeben und wir erreichen einen größeren Personenkreis. 

Das Sensibilisierungsprogramm wurde in Abstimmung mit der nepalesischen Regierung durchgeführt. Ein Vertreter für Gesundheitsfragen der Gemeinde Rapti wurde als Moderator an den Schulen ernannt. Ziel ist es, vorbeugende Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zu vermitteln, die Menschen zur Vorsicht anzuleiten, ohne Panik zu schüren.

# # # # # #