Aktuelles

26.11.2020

DIE WICHTIGKEIT DES STILLEN ÖRTCHENS

#
Eine saubere und funktionierende Toilette in Reichweite gehört für uns zum Alltag. Doch in unseren Projektgebieten in Nepal ist der Gang zur Toilette für die Menschen keine Selbstverständlichkeit. Die vorherrschende Armut sorgt dafür, dass man sich dort keine Toiletten selbst bauen kann und die Menschen ihre Notdurft somit auf den Feldern verrichten müssen. Mit den Fäkalien gelangen auch Bakterien und Keime in das Grundwasser, die sich dort vermehren und somit zur Verbreitung von Krankheiten führen.
Unser Gesundheitsexperte Prof. Dr. Bhatta betont: „Wenn wir Toiletten bauen und die Menschen dazu bringen würden, diese richtig zu benutzen, könnten wir viele Leben retten.“
Aus diesem Grund unterstützte Back to Life bisher allein in Mugu mehr als 1450 bedürftige Haushalte beim Bau einer Toilette und auch in Chitwan wurde der Bau von 68 Toiletten bereits erfolgreich abgeschlossen.
Des Weiteren betreiben wir Aufklärungsarbeit um das Bewusstsein der Menschen für saubere und hygienevolle Sanitäranlagen zu stärken.
Rupkala, eine Frau aus unserem Projektdorf Rowa in Mugu, freut sich: „Es ist jetzt so einfach: Ich muss nicht am frühen Morgen aufstehen und in den Dschungel eilen. Auch die Straßen sind jetzt sauber.“
# # #