Nuwakot nach dem Erdbeben. Wir geben die Hoffnung nie auf

Am 25. April 2015 bebte in Nepal die Erde. Am 12. Mai gab es ein schweres Nachbeben. Back to Life war schnellstmöglich vor Ort, um da Hilfe zu leisten, wo es am Schlimmsten war. Nuwakot wurde damit zum neuen Projektgebiet und ist es bis heute.

90 Sekunden können ein Leben komplett verändern. Wie das der Menschen in Nuwakot, der am stärksten vom Erdbeben betroffenen Region in Nepal. Tausende Menschen starben, Millionen wurden von jetzt auf sofort obdachlos, alles war Chaos und ist es teilweise noch heute. Back to Life hat sich sofort engagiert und bis heute viel erreicht. (Anmerkung der Redaktion: siehe Bericht zu den Erdbeben 2015)

Schulen als Basis

8 Schulneubauten in 7 Dörfern – das ist die positive Bilanz, die Back to Life bis heute allein in Nuwakot vorweisen kann. In kurzer Zeit wurde so 400 Schüler die Basis für ihre Bildung neu geschaffen. Mit der verbesserten Infrastruktur und Ausstattung sowie den Bildungsprogrammen und der Weiterbildung der Lehrer ist für die Kinder damit ein Umfeld entstanden, in dem ihre Chancen gestiegen sind. Dort können sie lernen auf eigenen Beinen zu stehen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. So wird die kommende Generation in der Lage sein, die Zustände in Nepal zu gestalten und positiv zu verändern.

Neue Formen der Einkommensgenerierung

Wenn nichts mehr ist, wie es war, kann man auch gleich ganz neu anfangen. Back to Life hat die Menschen hier im Gebiet dazu motiviert und unterstützt, neue Formen der Landwirtschaft zu betreiben und das anzubauen, was ihnen eine starke Einkommensquelle garantiert, weil sie es gut weiterverkaufen können. Im Anbau, Lagern und dem Verkauf geschult, mit Spar- und Mikrokreditgruppen und dem Bau von Gewächshäusern haben die Menschen neue Perspektiven bekommen.

Trinkwasser ohne Aufwand

Mussten die Frauen vor dem Erdbeben oft viele Stunden am Tag aufbringen, um Trinkwasser zu holen, kommt es nun aus der Leitung. Back to Life hat in Nuwakot ein System installiert, durch das Trinkwasser allein in Bhaduwar an 11 öffentlichen Leitungen einfach gezapft werden kann.

Das Erdbeben hat vielen Menschen in Nuwakot alles genommen. Trotzdem sind wir fest davon überzeugt, dass alles, was neu geschaffen wird, besser sein kann. Dafür setzen wir uns mit unseren Möglichkeiten und der Hilfe unserer Spender mit ganzem Herzen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt
© Back to Life e.V.
Alle Rechte vorbehalten
Spendenkonten
  • Kontoinhaber: Back to Life e.V
  • IBAN: DE94 5008 0000 0729 9990 02
  • BIC: DRESDEFFXXX
  • Bank: Commerzbank AG
  • Kontoinhaber: Back to Life e.V
  • IBAN: DE96 4306 0967 1012 0030 00
  • BIC: GENODEM1GLS
  • Bank: GLS Bank
Magazin
Melden Sie sich für unser kostenfreies Magazin an: