Bill Ramsey ist unser Ehrenpate

Mit Jazz fing es an, sagt Bill Ramsey über sein Leben. Geboren 1931 in Cinncinati, Ohio, der damaligen musikalischen Hochburg des Rhythm&Blues, wurden ihm Jazz und Blues in die Wiege gelegt und verwurzelten sich tief in ihm während er aufwuchs.

Als er mit 21 Jahren nach Deutschland kam, war es die Liebe zur Musik, die seine berufliche Laufbahn bestimmen sollte. In Frankfurt am Main arbeitete er für AFN Radio und stieg dort schnell zum Produzenten auf. Ein Jahr später zeichnete er ein Konzert der Ella Fitzgerald auf. Als man abends fröhlich und gelöst beisammen saß, wurde er aufgefordert, ein Lied zum Besten zu geben und sang einen Blues für Ella. Diese war derart beeindruckt, dass sie zu ihrem Manager sagte: „All u got to do is close your eyes!“ (Schließe die Augen und du glaubst, es singe ein Schwarzer.) Mit diesem Kompliment traf sie genau den Punkt: die von tiefer Leidenschaft geprägte und getragene Stimmgewaltigkeit des Bill Ramseys.

Seine Karriere schien unaufhaltsam, da musste jemand auf die Bühne, weil es ihm gelang, einen jeden mitzureißen. Doch während des Wirtschaftswunders nahm seine Karriere andere Formen an. Er wurde zum Schlagerstar, Entertainer, Filmschauspieler und riss temperamentvoll sein Publikum mit durch seinen Charme, seinen fast lausbübischen Witz sowie seine Schlagfertigkeit. Er konnte die Deutschen zum Lachen bringen und schmetterte aus voller Kehle unvergessene Hits wie „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ oder „Die Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe“. Im Laufe seiner Karriere hat er 28 Spielfilme, unzählige Fernsehsendungen, Live-Auftritte, Tourneen und Hörfunkproduktionen, 50 Singles sowie 30 LPs und CDs und einiges mehr gemacht. Er lehrte als Gastdozent an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Über drei Jahrzehnte moderierte Bill Ramsey wöchentlich die „hr2 Swingtime“ – bis zum 1. März 2019.

Doch der Jazz im Blut meldete sich zurück und er widmete fortan seine ganze Kunst seinem meistgeliebten Genre. Er jazzte – und wie! Bill Ramsey etablierte sich als bedeutender Jazz Vokalist und gab fortan auf den Bühnen Jazz, Swing und Blues zum Besten. Er wurde zu Deutschlands Swing- und Jazz-Legende und schenkte seinem Publikum unvergessenen Hörgenuss. Viele Songs schrieb er selbst. Kein Wunder, dass Bill bei Jung und Alt gleicher- maßen geliebt und verehrt ist. Er ist einfach ein Original, heute noch so mitreißend wie eh und je, privat und auf der Bühne charismatisch und humorvoll, gerne bringt er seine Mitmenschen zum Lachen. Davon konnte ich mich persönlich überzeugen, denn ich habe schon mehrere wunderbare Tage mit dem Ehepaar Ramsey verbringen dürfen. Mein Herz hat er dabei ganz und gar erobert. Er und seine Frau Petra, Ärztin und ebenso charismatisch und empathisch wie er, firmieren nun als Ehrenpaten für Back to Life.

Das bedeutet mir mehr als manche Auszeichnung, wenn jemand mit einer derartigen Lebensleistung mir seine volle Unterstützung zukommen lässt. Durchgejazzt und bes(ch)wingt freue ich mich jetzt schon auf unser nächstes Zusammentreffen. Zum Schluss gab er mir ein wundervolles Kompliment mit auf den Weg: „Smile is your password!“

Danke lieber Bill und liebe Petra!

von Stella Deetjen

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt
© Back to Life e.V.
Alle Rechte vorbehalten
Spendenkonten
  • Kontoinhaber: Back to Life e.V
  • IBAN: DE94 5008 0000 0729 9990 02
  • BIC: DRESDEFFXXX
  • Bank: Commerzbank AG
  • Kontoinhaber: Back to Life e.V
  • IBAN: DE96 4306 0967 1012 0030 00
  • BIC: GENODEM1GLS
  • Bank: GLS Bank
Magazin
Melden Sie sich für unser kostenfreies Magazin an: