Schlagwort: Geburtshäuser

Von Frau zu Frau: unsere Hebammen helfen direkt

Hinter diesen Zahlen versteckt sich jede Menge Hilfe: 15 Geburtshäuser, 47 Mitarbeiterinnen, davon 30 Hebammen, 15 Assistentinnen und 2 Gesundheitsbeauftragte. Alle diese Frauen sind aus Mugu und alle sind in Mugu für Frauen, Kinder und Familien da. Denn sie leiten die Geburtshäuser, halten Workshops zu Gesundheitsvorsorge und Hygiene ab, betreuen Schwangere, Gebärende, Neugeborene sowie Frauen in schwierigen Situationen zusammen mit ihren Familien. Hier lassen wir sie einmal selbst zu Wort kommen. Nirmala ist unsere Chef- Hebamme und im Gamtha- Geburtshaus stationiert: Hebamme und beistand in vielen Lebenslagen  „Es...

Weiterlesen

Monat für Monat – zur Frau werden soll keine Qual sein

Mit dem Tabuthema Menstruation wenden wir uns an den Schulen direkt an die Mädchen. Dabei stellten wir fest, dass sie rein gar nichts über ihre Periode wissen. Unsere Hebammen und Gesundheitsassistenten klären die Mädchen auf, dass es ein ganz normaler biologischer Vorgang ist und diskutieren gemeinsam über Scham, Aberglaube, das Schweigen, die Mythen und das Stigma. Während dieser Gespräche kann man deutlich sehen, welche „Last der Schuld“ von ihren Schultern fällt. Manche Mädchen wollen erst gar nicht glauben, dass tatsächlich alle Frauen der Welt, egal welcher Religion oder Herkunft, ob...

Weiterlesen

Hilfe für die, die keine Hilfe bekommen

Unser Health Camp für 1200 Menschen in Khatyad Es dauert nur Sekunden und das Wetter schlägt um. Dichter Nebel versperrt jegliche Sicht auf die Landepiste von Kolti in Mugu. Immer wieder bricht der Pilot die Landung ab und überfliegt erneut das Gelände. Es ist gefährlich, er muss innerhalb von Augenblicken den richtigen Moment abpassen, sonst droht eine Katastrophe. Allzu oft sind diese kleinen Propellermaschinen schon abgestürzt. Erst der 8. Versuch gelingt. Unweit der Landebahn sitzt unser Back to Life-Team zusammen mit den Ärzten unseres gerade erst beendeten Health Camps. Alle betrachten...

Weiterlesen

Rettung in letzter Minute

Mit letzter Kraft erreichte die 18-jährige Sandhya Nepali unser Geburtshaus in Loharbada in Mugu. Die im 7. Monat Schwangere litt unter starken Blutungen. Unsere Hebammen erkannten sofort den Ernst der Lage. Sie entschieden, dass Sandhya sofort in ein Krankenhaus überführt werden muss, denn es bestand akute Lebensgefahr für Mutter und Kind. Jede Minute war wichtig, wir durften keine Zeit verlieren. Im Dezember gibt es nur wenige und unregelmäßige Flüge von und nach Mugu, da bei ungünstiger Wetterlage oder Schneefall nicht geflogen wird. Trotzdem gelang es unserem Team vor Ort, Sandhya und ihren...

Weiterlesen

Mit Beharrlichkeit zum Erfolg

Die schwierige Beschaffung der Schutzkleidung für unsere 26 Hebammen in Mugu Als die Corona-Infektionen in Nepal anstiegen und der Lockdown immer wieder verlängert wur- de, war dem Back to Life Team sofort klar, dass wir reagieren und weitere Vorräte in die Berge bringen müssen. Ausreichend Schutzkleidung für die 13 Geburtshäuser Mugus stand ganz oben auf der Liste und damit begann eine wahre Odyssee. Woher nehmen und wie transportieren? Schutzanzüge, Handschuhe, Masken, Schuhüberzieher, Desinfektionsmittel – als am 3. Mai 15 Corona-Infektionen in Nepalgunj bestätigt wurden, waren...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Hebamme Janaki Karki

1. Können Sie uns etwas zu der gegenwärtigen Situation in Gamgadhi erzählen? Wie reagieren die Menschen auf die Pandemie? | Die Menschen in Gamgadhi sind sehr besorgt. Die lokale Regierung hat eine Ausgangssperre erlassen, um die Gesellschaft zu schützen. Die Bewegungsfreiheit der Menschen zwischen den Dörfern ist stark eingeschränkt und die meisten Bewohner bleiben zu Hause. Die Märkte öffnen nur zu bestimmten Zeiten, um die wichtigsten Lebensmittel zum Kauf anzubieten. Soziale Distanzierung, Händewaschen und andere Hygienemaßnahmen werden strikt befolgt. Menschen benutzen Masken, wenn sie...

Weiterlesen

Das 1000. Back to Life-Baby ist da!

Geboren am nepalesischen Muttertag 2020 in unserem Geburtshaus Nakharji. Von unserer Teamkollegin. EINE GANZ BESONDERE GEBURT | Das gesamte Back to Life-Team freut sich über diese Geburt ganz besonders und das nicht nur wegen der runden Zahl. Die glückliche Mutter Samrita Rokaya ist eine unserer 26 Hebammen in Mugu! Seit einem Jahr ist sie im Geburtshaus Jiuka stationiert. Da sie aber selbst aus Nakharji stammt, hat sie dort im Geburtshaus unter der Obhut ihrer Kolleginnen einen Sohn zur Welt gebracht. Es ist ihr zweites Kind, ihre kleine Tochter ist bereits 20 Monate alt. FÜR DIE FRAUEN...

Weiterlesen

6x ZWILLINGE

Zwillingsgeburten sind immer etwas Besonderes. Für die Hebammen bedeutet das, eine engmaschige Geburtsvorsorge zu leisten, um etwaige Komplikationen früh genug zu erkennen und die Frauen durch eine sichere Geburt zu begleiten. Es war ein Schock für die 35-jährige Dudsila, als die Hebamme unseres Geburtshauses in Seri ihr mitteilte, dass sie Zwillinge erwarte. „Ich geriet in Panik! 5 Kinder habe ich bereits im Kuhstall auf die Welt bringen müssen. Wie ich eine Zwillingsgeburt überleben sollte, konnte ich mir nicht vorstellen. Aber die Hebammen haben mich bestens unterstützt – von den regelmäßigen...

Weiterlesen

Leben retten – und das gleich doppelt!

Nirmala, unsere Hebamme im Geburtshaus von Gamtha, spricht eindringlich auf die werdende Mutter ein. „Sharmila, du bist zu schwach für diese anstrengende Zwillingsgeburt. Die Babys liegen nicht günstig, es könnte Komplikationen geben. Es ist für dich und auch für die Babys sicherer, wenn du dich nach Gamgadhi ins Krankenhaus bringen lässt. Macht euch unverzüglich auf den Weg!“ Es ist der 7. März und Sharmila, ihr Ehemann Ram und eine kleine Gruppe von Nachbarn ziehen los. Der Weg bis zur kleinen Regionshauptstadt ist weit und beschwerlich. Deshalb gehen auch mehrere Männer mit, falls Sharmila...

Weiterlesen

Warum ein Geburtshaus in den Bergen lebenswichtig ist

Von Wolfgang Langenkamp, der das Jima-Geburtshaus in Mugu stiftete und zwei Mal selbst die abenteuerliche und beschwerliche Reise nach Mugu antrat, bei Baubeginn und zur Einweihung. Weshalb ich dieses Geburtshaus stifte I Bereits 2011 begegnete ich der Hilfsorganisation Back to Life, die seit 2009 in Mugu aktiv ist und interessierte mich sofort für ihre Projekte in Nepal. Die Beschreibung der Lebenssituation der 55.000 Einwohner in der Region Mugu erschütterte mich zutiefst. Mugu hatte damals kein Straßennetz, also auch keinen Zugang zur Außenwelt und die hochgelegenen Bergdörfer waren nur...

Weiterlesen

Familienplanung ist keine Zauberei

Unsere Hebammen sprechen die Frauen auf das Thema Empfängnisverhütung an. Die Reaktionen sind fast immer dieselben: die Frauen können es erst nicht glauben, dass es in ihrer Hand liegt, ob sie schwanger werden möchten oder nicht. Die meisten Frauen der armen Landbevölkerung sind Analphabeten und haben keinen Zugang zu modernen Medien. Verhütungsmittel sind ihnen unbekannt. Unser Gesundheitsassistent führt in den Dörfern gemeinsam mit den Hebammen geschlechterübergreifende Aufklärungskampagnen zur Empfängnisverhütung durch. Damit sich wirklich etwas verändern kann, müssen auch die Männer...

Weiterlesen

Damit sie größer und stärker werden – unsere Ernährungsberatung

Wichtig ist uns die ausgewogene Ernährung der Babys und Kleinkinder. Der Armut und der harten körperlichen Arbeit geschuldet, haben viele Mütter nicht genug Muttermilch für ihre Babys. Sie greifen dann auf Reis oder Weizen zurück und stampfen mit Wasser einen Brei daraus. Das führt schnell zu einer folgereichen Mangelernährung. Mit unserer Ernährungsberatung klären wir die Mütter auf und zeigen ihnen die Wertigkeiten der lokalen Getreidesorten und Hülsenfrüchte. Wir erklären ihnen, was der kleine Körper braucht, um gesund aufwachsen zu können. Es ist möglich, einen nahrhaften Babybrei...

Weiterlesen

Nähe schafft Geborgenheit – unsere Baby-Massagekurse

Der Baby-Massage werden viele positive Eigenschaften zugeschrieben: In der kühlen Jahreszeit soll es wärmen, die Durchblutung wird angeregt, auch die Muskelbildung wird gefördert. Gleichzeitig dient es dem Aufbau von Nähe und verstärkt die Verbindung zwischen Mutter und Kind. Viele Mütter beobachten, dass die Babys danach besser schlafen. Die Mütter Nepals nutzen für die Baby-Massage Senföl aus eigener Herstellung. Bewährt gegen Krankheiten wie Arthritis oder Pilzinfektionen, regt es die Blutzirkulation an und spendet der Haut Feuchtigkeit. Der Senfanbau ist in den Bergen Mugus weit verbreitet...

Weiterlesen

Richtig Waschen will gelernt sein – unser Baby-Badetraining

Back to Life unterstützt die Mütter durch verschiedene Schulungen, damit sie die Neugeborenen bestmöglich versorgen können. Dazu gehört auch das „Baby-Badetraining“, das von unseren Hebammen für die jungen Mütter entwickelt wurde. Es veranschaulicht ihnen, wie wichtig regelmäßige Hygiene von Beginn an für ein gesundes Aufwachsen ist. Sie lernen, welche Krankheiten sie durch Hygiene aktiv verhindern können wie Durchfall, Hautkrankheiten, Ohrenentzündungen. Regelmäßiges Baden der Babys wurde bisher schlichtweg vernachlässigt, aus Wassermangel, wegen der Kälte oder weil es nicht als wichtig empfunden...

Weiterlesen

Abgeschnitten vom Rest der Welt – keine Rettung

Winter im Hochgebirge, 2014: Wegen der anhaltenden schlechten Wetterlage in Mugu zahlte eine junge Frau einen sehr hohen Preis.OHNE RAT UND HILFE DURCH DIE SCHWANGERSCHAFTJaukala stammt ursprünglich aus Shreekot, einem Dorf, das damals noch außerhalb unseres Projektgebietes in Mugu lag. Die junge Frau ist ein paar Monate zuvor in die kleine Distrikthauptstadt Gamghadi gekommen, um dort Arbeit zu finden. Da ihr Mann erblindet ist und nur selten eine Arbeit hat, verdient sie den Lebensunterhalt. Trotz fortschreitender Schwangerschaft arbeitete sie tagaus, tagein auf dem Markt und trug von morgens...

Weiterlesen

Kontakt
© Back to Life e.V.
Alle Rechte vorbehalten
Spendenkonten
  • Kontoinhaber: Back to Life e.V
  • IBAN: DE94 5008 0000 0729 9990 02
  • BIC: DRESDEFFXXX
  • Bank: Commerzbank AG
  • Kontoinhaber: Back to Life e.V
  • IBAN: DE96 4306 0967 1012 0030 00
  • BIC: GENODEM1GLS
  • Bank: GLS Bank
Magazin
Melden Sie sich für unser kostenfreies Magazin an: